LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung
LEDO Erdwärmesysteme - Wir senken Ihre Heizkosten!
LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung
     

Geologisches Gutachten

LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung

 

Geologisches Gutachten

 

Als Grundlage für Bauplanungen und als Voraussetzung für sichere Bauwerke werden von uns Bodenaufschlußbohrungen zur Baugrund- und Lagerstättenerkundung durchgeführt.

Die bei diesen Bohrungen festgestellten Bodenschichten werden in
Schichtenverzeichnissen erfaßt und durch Bohrprofilzeichnungen dargestellt.


Entnommene Bodenproben werden im Labor auf Zusammensetzung, Festigkeit und sonstige bodenmechanische Eigenschaften untersucht. Weiterer Bedarf für Bodenuntersuchungen besteht auf dem Gebiet der Altlasten. In enger Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros, Geologen und Hydrogeologen werden Abfalldeponien und Industriestandorte untersucht, um eine nachfolgende Sanierung auszuarbeiten.

 

 

 


Bodenproben für das geologische Gutachten

Geothermal Response Test zur Bestimmung der
thermischen Eigenschaften des Untergrundes


Für die Dimensionierung von Erdsonden und Energiepfahlanlagen ist es wichtig zu wissen, wie die Beschaffenheiten des Untergrundes in Bezug auf dessen thermische Nutzung ist. Die Ermittlung Wärmeleitfähigkeit unter zu Hilfenahme des Geothermal Response Test (GRT) kann hier wichtige Erkenntnisse liefern.

Mit Hilfe des Geothermal Response Tests wird die Wärmeleitfähigkeit des Untergrundes und der Thermische Bohrlochwiderstand ermittelt. Der Thermische Bohrlochwiderstand stellt die Wärmeleitfähigkeit des Verpressmaterials zwischen Sonde und Bohrlochwand dar. Nur ein homogenes Gefüge mit einer hohen Leitfähigkeit ermöglicht einen optimalen Wärmeübergang auf die Sonde.

Die Kurve zeigt einen typischen Temperaturverlauf der Sondenvor- und Rücklauftemperatur während der Durchführung eines Geothermal Response Tests. Gemessen wurden bei diesem Beispiel an einer 130 m Sonden mit einem konstanten Wärme- Input über einen Zeitraum von ca. 3 Tagen. Die Messung sollte möglichst über einen Zeitraum von mehr als 24 Stunden erfolgen. Da die Berechnung der Wärmeleitfähigkeit in Abhängigkeit von Temperaturanstieg und Zeit erfolgt und die Steigung der Kurve das Kriterium der Ermittlung darstellt, ist anhand der Abb.2 zu erkennen, dass erst nach 24 Stunden ein konstanter Wärmefluss erfolgt.

Neben der Ermittlung der Wärmeleitfähigkeit des Untergrundes hat der Wärme- und Kältebedarf (kWh/a) eines Gebäudes einen großen Einfluss auf die Dimensionierung von Sondenanlagen. Unter Einsatz einer speziellen Simulations-Software wird nach Ermittlung der vorgenannten Parameter die Optimierung von Sonden- oder Energiepfahlanlagen durchgeführt.
Mit unserem Partnerunternehmen LOHRconsult verfügen wir über langjährige Erfahrung bei der Durchführung von Geothermal Response Tests und der Auswertung nach GEOsim©.


Abb. 1 Schema mobiles TRT Gerät (n. Gehlin 1996)

Kontakt - LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung
Wir über uns - LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung
Erdwärme - LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung
Tiefenbohrung - LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung
Geologisches Gutachten - LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung
Heizkosten sparen - LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung
Kosten & Preise - LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung
Zertifizierung - LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung
Referenzen - LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung
Partner / Links - LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung
Interessantes - LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung
Zertifizierung Bau e.V. - LEDO Erdwärmesysteme - Bohrunternehmen Bohrung Tiefenbohrung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erdwärme Bohrung, Bohrunternehmen Geothermie, Wärmepumpen, Tiefenbohrung Kosten, Bohrungen, Erdwärmesonden, Erdwärmesondenbohrung, Energiekosten, Energiesparen, Erdwärmesysteme